Leuchten
Leuchten
1 von 62
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
A++
A++
A++
A++
Cirque, Pendelleuchte
Louis Poulsen
Cirque, Pendelleuchte
ab 249,00 € *

Lieferzeit 1-2 Wochen

Zum Produkt
A+
Plumen 003, LED Pendant Set
Plumen
Plumen 003, LED Pendant Set
167,86 € * 175,00 € *

Lieferzeit 2 Wochen

Zum Produkt
A++
Summera, schwarz, Pendelleuchte
SHAPES
Summera, schwarz, Pendelleuchte
ab 209,00 € *

Lieferzeit 5-7 Werktage

Zum Produkt
A++
Eos Medium, Pendelleuchte
UMAGE
Eos Medium, Pendelleuchte
ab 119,00 € *

Sofort lieferbar

Zum Produkt
A++
Tilt Globe, Pendelleuchte
NYTA
Tilt Globe, Pendelleuchte
298,00 € *

Lieferzeit 7-14 Werktage

Zum Produkt
A++
Ronde Ø 40 cm, Pendelleuchte
GUBI
Ronde Ø 40 cm, Pendelleuchte
ab 236,00 € *

Lieferzeit 2-3 Wochen

Zum Produkt
A++
AJ Wandleuchte
Louis Poulsen
AJ Wandleuchte
610,00 € *

Lieferzeit 7-14 Werktage

Zum Produkt
A++
A++
DEW, Pendelleuchte
Kundalini
DEW, Pendelleuchte
345,00 € *

Lieferzeit 2-3 Wochen

Zum Produkt
1 von 62

Leuchten

Leuchten und Lampen – mit Licht Räume designen!

Sehen Sie Ihre Einrichtung einmal in einem ganz neuen Licht. Jede Wohnung, jedes Café und jedes Büro profitiert von Designer Lampen, die stilvoll und passend ausgesucht Ihren Raum zum Strahlen bringen. Die entscheidende Wirkung und Wohlfühlatmosphäre stellen Sie damit ganz einfach her. Und Sie werden sehen, dass Sie sich jeden Tag wieder darauf freuen, das Licht einzuschalten.   
Der Lampen Designer zählt
Eine Leuchte als künstlerisches Designerstück trägt immer die Handschrift des Herstellers. Es zählt nicht nur die Leuchtqualität, sondern auch die Wirkung des Schattenspiels. Nicht umsonst trägt jedes Exemplar einen eigenen Namen. Es handelt sich schließlich um Kunstobjekte mit einer ganz praktischen Funktion. Inzwischen haben sich einige Hersteller etabliert. Damit man sich in der reichen Vielfalt nicht verliert, stellen wir die wichtigsten Namen vor:
Louis Poulsen: Der renommierte Hersteller aus Dänemark setzt Akzente. Gesetzt werden sie mittels der perfekten Verbindung aus Funktion, Komfort und Ambiente. Die Designer überzeugen mit geometrischen Formschönheiten, die das Licht zauberhaft brechen. Es lohnt sich einen Blick auf die Schmuckstücke von Poul Hennigsen, Arne Jacobsen oder Verner Panton zu werfen.
Petite Friture: Ein frischer, jugendlicher Charme geht von der französischen Marke aus. Dabei beschränkt sich das Sortiment nicht nur auf Lampen. Sie machen lediglich einen Teil des Möbelsortiments aus. Das bedeutet auch, dass sich mit Petite Friture ganze Einrichtungen entwerfen lassen. Wir sind begeistert von der kreativen Vielfalt.
The Architect Lamp: Der dänische Designleuchtenhersteller Light Point hat mit The Architect Lamp ein Unterlabel für eine Reihe von Lampen gegründet, die sich in der Form sehr ähnlich sind. Sie beruhen auf einer allseits bekannten Vorlage – der typischen Schreibtischlampe der 50er Jahre. Ganz gleich, ob als Pendel- oder Tischleuchte, das klassische Design überzeugt immer!
Lightyears: Ein ebenfalls dänischer Hersteller ist Lightyears, gegründet 2005. Sie tradieren ein skandinavisches Erbe und setzen auf die Einheit von Licht, Funktionalität und Ästhetik. Innovativ werden die Lampendesigns mit Materialien aus Kupfer, Stahl, Glas und Acryl umgesetzt. Dabei gilt stets das Motto „Form folgt Funktion“.
Lumen Center Italia: Bereits seit 1976 entwickelt die Marke Designerlampen. Sie besitzen sogar eine eigene Abteilung, die sich nur mit der Forschung und Weiterentwicklung vom Lampen und Leuchtmitteln beschäftigt. Die internationale Ausrichtung von Frankreich über Italien bis Japan erzeugen eine kulturelle Vielfalt, die sich auch im Design widerspiegelt. Ein Design, das zeitgenössisch und hoch innovativ ist.
Tom Dixon: Das ist ein Name, der in der Welt der Inneneinrichtung wohlbekannt ist. Der britische Möbel- und Lampendesigner setzt auf große Räume, auf Restaurants, Hotels und Bars. Dementsprechend finden sich hier auch großformatige Lampen, die mit ihrem distanzierten, britischen Design überzeugen.
Kartell: Welche Marke hat schon ein eigenes Museum für seine Kunstwerke? Kartell. Seit Gründung 1949 bestechen die Haushaltswaren, Lampen, Bürobedarf und Möbel mit einem italienischen Design. Auch heut noch erinnern die Lampen an den Chic der 50er und transportieren ihn mitten in das Hier und Jetzt.
SLAMP: Doriana & Massimiliano Fuksas, Zaha Hadid, Elisa Giovannoni, Lorenza Bozzoli und viele weitere Designer machen das Gesicht von Slamp aus. Der Gründer Roberto Ziliani wollte einen neuen Stern im Designeruniversum Italiens erschaffen. Seit der ersten Lampe „Slamp Tube“ entstehen die Designs oft im Team. Die hochwertigen Leuchten werden mit einer Exzellenz an handwerklicher Sorgfalt hergestellt.
Plumen: Lampenschirme? Völlig unnötig bei einem Leuchtmittel von Plumen. Die Glühbirnen sind so geformt, dass sie nicht nur leuchten, sondern gleichzeitig ein Stilelement in der Wohnung bilden. Schlicht, innovativ und aufregend anders!
&tradition: Nordisch und mit einem Fokus auf Tradition – so wie es der Name der Marke vorgibt. Bei der Produktion der Leuchten von &tradition trifft Handwerk Kunst. Die Funktion trifft auf Form und das Material auf ein großes Potential. Über 20 Designer feilen an jedem einzelnen der Designobjekte, ganz gleich ob Möbel oder Lampe. Und sie überzeugen!
RIBAG: Die Besinnung auf das Einfache, das in seiner Klarheit glänzt, ist das Zentrum der Philosophie von RIBAG. Damit die Leuchten perfekt werden wird, akribisch am Design gefeilt. Als Pionier im LED-Zeitalter lebt die Erfolgsgeschichte des unabhängigen Unternehmens zu großen Teilen auch von der technologischen Seite. Klar, unabhängig, perfektionistisch!
NYTA: Diese Marke ist jung und heimst bereits seit 2012 zahlreiche Preise ein. Die drei passionierten Leuchtendesigner präsentieren sich frisch, leidenschaftlich und mit herausragenden Lichtkonzepten. Jede einzelne Lampe des schmal gehaltenen Sortiments spricht für sich!
TECNOLUMEN: Ist man Anhänger vom Bauhaus Design, wird man hier fündig. Die Experten für geometrische Formen setzten die verschiedensten Materialien außergewöhnlich ein. Vernickeltes, poliertes Lochblech oder verchromtes Metall erzeugt eine ganz eigene Atmosphäre.  
B.Lux: Die spanische Marke B.Lux besitzt einen eigenen Fertigungsstandort mit einer Größe von über 5000 qm, denn das Angebot ist groß. Zahlreiche Designer verwirklichen hier Ihre Träume. Der unverwechselbare Stil wird ergänzt durch einen starken Nachhaltigkeitsgedanken. Werte wie Humanität und ein kultureller Grundgedanke fließen in die Produktion ebenfalls mit ein.
Luceplan: Ein starker Hang zur Technik prägt das Luceplan Design. Neben den technischen Leuchten und Lampen, die für die Industrie designt wurden, gibt es zahlreiche attraktive Designs für Wohnräume. Den Touch des Technischen fließt aber auch hier mit ein. Jede Lampe gibt es auch als Variante mit LED-Beleuchtung.
Oluce: Ein italienisches Design hat immer eine gewisse Anziehung. Mit der Gründung 1945 ist die Firma Oluce eine der ältesten Lampendesigner Italiens. Die reichhaltige Erfahrung und das Spiel mit Murano Glas, kommt in den einzelnen Objekten auf großartige Weise zum Ausdruck.  
Kundalini: Jung, italienisch und sinnlich. Kundalini überzeugt seit 1996 mit einer Verspieltheit, die in Kontrast zu vielen geometrischen und schlichten Formen steht. Es ist schließlich immer noch das Licht, das die Atmosphäre prägt. Bei Kundalini steht sie ganz weit oben auf der Prioritätenliste.
Tom Rossau: Wenn es ein Material gibt, das zauberhaft schöne Schatten wirft, dann ist es Holz. Der dänische Hersteller zeigt, wie mit einfachen Mitteln ein harmonisches, warmes Lichtspiel erzeugt wird. Die Lampenschirme, sind rund, verspielt und strahlen viel Geborgenheit aus. Für eine angenehm wohnliche Atmosphäre!

Lampenauswahl & Anschlüsse
Ist der Lieblingsdesigner erst einmal gefunden, dann ist die weitere Auswahl für die neue Lampe einfach. Stellen Sie sich folgende Fragen und Sie werden schnell fündig:
Befestigung: Soll die Lampe an Wand / Decke befestigt werden oder genügt ein Kabelanschluss?
Anwendungszweck: Für welchen Raum wird die Lampe benötigt?
Lampenart: Welches Material passt zum Raum?
Lampengröße: Wie viel Platz soll die neue Lampe einnehmen dürfen? Steht Design oder Funktionalität im Vordergrund?

Extra Tipp:
Beachten Sie, dass bestimmte Räume besondere Anforderungen an die Lampe stellen. Im Bad muss sie wegen der Feuchtigkeit mindestens die Schutzklasse IP44 vorweisen, um einen Kurzschluss zu vermeiden. Im Außenbereich empfehlen sich Solarleuchten, vor allem wenn es sich um die Südseite mit viel Lichteinfall handelt.

Leuchten und Lampen – mit Licht Räume designen! Sehen Sie Ihre Einrichtung einmal in einem ganz neuen Licht. Jede Wohnung, jedes Café und jedes Büro profitiert von Designer Lampen, die stilvoll... mehr erfahren »
Fenster schließen
Leuchten

Leuchten und Lampen – mit Licht Räume designen!

Sehen Sie Ihre Einrichtung einmal in einem ganz neuen Licht. Jede Wohnung, jedes Café und jedes Büro profitiert von Designer Lampen, die stilvoll und passend ausgesucht Ihren Raum zum Strahlen bringen. Die entscheidende Wirkung und Wohlfühlatmosphäre stellen Sie damit ganz einfach her. Und Sie werden sehen, dass Sie sich jeden Tag wieder darauf freuen, das Licht einzuschalten.   
Der Lampen Designer zählt
Eine Leuchte als künstlerisches Designerstück trägt immer die Handschrift des Herstellers. Es zählt nicht nur die Leuchtqualität, sondern auch die Wirkung des Schattenspiels. Nicht umsonst trägt jedes Exemplar einen eigenen Namen. Es handelt sich schließlich um Kunstobjekte mit einer ganz praktischen Funktion. Inzwischen haben sich einige Hersteller etabliert. Damit man sich in der reichen Vielfalt nicht verliert, stellen wir die wichtigsten Namen vor:
Louis Poulsen: Der renommierte Hersteller aus Dänemark setzt Akzente. Gesetzt werden sie mittels der perfekten Verbindung aus Funktion, Komfort und Ambiente. Die Designer überzeugen mit geometrischen Formschönheiten, die das Licht zauberhaft brechen. Es lohnt sich einen Blick auf die Schmuckstücke von Poul Hennigsen, Arne Jacobsen oder Verner Panton zu werfen.
Petite Friture: Ein frischer, jugendlicher Charme geht von der französischen Marke aus. Dabei beschränkt sich das Sortiment nicht nur auf Lampen. Sie machen lediglich einen Teil des Möbelsortiments aus. Das bedeutet auch, dass sich mit Petite Friture ganze Einrichtungen entwerfen lassen. Wir sind begeistert von der kreativen Vielfalt.
The Architect Lamp: Der dänische Designleuchtenhersteller Light Point hat mit The Architect Lamp ein Unterlabel für eine Reihe von Lampen gegründet, die sich in der Form sehr ähnlich sind. Sie beruhen auf einer allseits bekannten Vorlage – der typischen Schreibtischlampe der 50er Jahre. Ganz gleich, ob als Pendel- oder Tischleuchte, das klassische Design überzeugt immer!
Lightyears: Ein ebenfalls dänischer Hersteller ist Lightyears, gegründet 2005. Sie tradieren ein skandinavisches Erbe und setzen auf die Einheit von Licht, Funktionalität und Ästhetik. Innovativ werden die Lampendesigns mit Materialien aus Kupfer, Stahl, Glas und Acryl umgesetzt. Dabei gilt stets das Motto „Form folgt Funktion“.
Lumen Center Italia: Bereits seit 1976 entwickelt die Marke Designerlampen. Sie besitzen sogar eine eigene Abteilung, die sich nur mit der Forschung und Weiterentwicklung vom Lampen und Leuchtmitteln beschäftigt. Die internationale Ausrichtung von Frankreich über Italien bis Japan erzeugen eine kulturelle Vielfalt, die sich auch im Design widerspiegelt. Ein Design, das zeitgenössisch und hoch innovativ ist.
Tom Dixon: Das ist ein Name, der in der Welt der Inneneinrichtung wohlbekannt ist. Der britische Möbel- und Lampendesigner setzt auf große Räume, auf Restaurants, Hotels und Bars. Dementsprechend finden sich hier auch großformatige Lampen, die mit ihrem distanzierten, britischen Design überzeugen.
Kartell: Welche Marke hat schon ein eigenes Museum für seine Kunstwerke? Kartell. Seit Gründung 1949 bestechen die Haushaltswaren, Lampen, Bürobedarf und Möbel mit einem italienischen Design. Auch heut noch erinnern die Lampen an den Chic der 50er und transportieren ihn mitten in das Hier und Jetzt.
SLAMP: Doriana & Massimiliano Fuksas, Zaha Hadid, Elisa Giovannoni, Lorenza Bozzoli und viele weitere Designer machen das Gesicht von Slamp aus. Der Gründer Roberto Ziliani wollte einen neuen Stern im Designeruniversum Italiens erschaffen. Seit der ersten Lampe „Slamp Tube“ entstehen die Designs oft im Team. Die hochwertigen Leuchten werden mit einer Exzellenz an handwerklicher Sorgfalt hergestellt.
Plumen: Lampenschirme? Völlig unnötig bei einem Leuchtmittel von Plumen. Die Glühbirnen sind so geformt, dass sie nicht nur leuchten, sondern gleichzeitig ein Stilelement in der Wohnung bilden. Schlicht, innovativ und aufregend anders!
&tradition: Nordisch und mit einem Fokus auf Tradition – so wie es der Name der Marke vorgibt. Bei der Produktion der Leuchten von &tradition trifft Handwerk Kunst. Die Funktion trifft auf Form und das Material auf ein großes Potential. Über 20 Designer feilen an jedem einzelnen der Designobjekte, ganz gleich ob Möbel oder Lampe. Und sie überzeugen!
RIBAG: Die Besinnung auf das Einfache, das in seiner Klarheit glänzt, ist das Zentrum der Philosophie von RIBAG. Damit die Leuchten perfekt werden wird, akribisch am Design gefeilt. Als Pionier im LED-Zeitalter lebt die Erfolgsgeschichte des unabhängigen Unternehmens zu großen Teilen auch von der technologischen Seite. Klar, unabhängig, perfektionistisch!
NYTA: Diese Marke ist jung und heimst bereits seit 2012 zahlreiche Preise ein. Die drei passionierten Leuchtendesigner präsentieren sich frisch, leidenschaftlich und mit herausragenden Lichtkonzepten. Jede einzelne Lampe des schmal gehaltenen Sortiments spricht für sich!
TECNOLUMEN: Ist man Anhänger vom Bauhaus Design, wird man hier fündig. Die Experten für geometrische Formen setzten die verschiedensten Materialien außergewöhnlich ein. Vernickeltes, poliertes Lochblech oder verchromtes Metall erzeugt eine ganz eigene Atmosphäre.  
B.Lux: Die spanische Marke B.Lux besitzt einen eigenen Fertigungsstandort mit einer Größe von über 5000 qm, denn das Angebot ist groß. Zahlreiche Designer verwirklichen hier Ihre Träume. Der unverwechselbare Stil wird ergänzt durch einen starken Nachhaltigkeitsgedanken. Werte wie Humanität und ein kultureller Grundgedanke fließen in die Produktion ebenfalls mit ein.
Luceplan: Ein starker Hang zur Technik prägt das Luceplan Design. Neben den technischen Leuchten und Lampen, die für die Industrie designt wurden, gibt es zahlreiche attraktive Designs für Wohnräume. Den Touch des Technischen fließt aber auch hier mit ein. Jede Lampe gibt es auch als Variante mit LED-Beleuchtung.
Oluce: Ein italienisches Design hat immer eine gewisse Anziehung. Mit der Gründung 1945 ist die Firma Oluce eine der ältesten Lampendesigner Italiens. Die reichhaltige Erfahrung und das Spiel mit Murano Glas, kommt in den einzelnen Objekten auf großartige Weise zum Ausdruck.  
Kundalini: Jung, italienisch und sinnlich. Kundalini überzeugt seit 1996 mit einer Verspieltheit, die in Kontrast zu vielen geometrischen und schlichten Formen steht. Es ist schließlich immer noch das Licht, das die Atmosphäre prägt. Bei Kundalini steht sie ganz weit oben auf der Prioritätenliste.
Tom Rossau: Wenn es ein Material gibt, das zauberhaft schöne Schatten wirft, dann ist es Holz. Der dänische Hersteller zeigt, wie mit einfachen Mitteln ein harmonisches, warmes Lichtspiel erzeugt wird. Die Lampenschirme, sind rund, verspielt und strahlen viel Geborgenheit aus. Für eine angenehm wohnliche Atmosphäre!

Lampenauswahl & Anschlüsse
Ist der Lieblingsdesigner erst einmal gefunden, dann ist die weitere Auswahl für die neue Lampe einfach. Stellen Sie sich folgende Fragen und Sie werden schnell fündig:
Befestigung: Soll die Lampe an Wand / Decke befestigt werden oder genügt ein Kabelanschluss?
Anwendungszweck: Für welchen Raum wird die Lampe benötigt?
Lampenart: Welches Material passt zum Raum?
Lampengröße: Wie viel Platz soll die neue Lampe einnehmen dürfen? Steht Design oder Funktionalität im Vordergrund?

Extra Tipp:
Beachten Sie, dass bestimmte Räume besondere Anforderungen an die Lampe stellen. Im Bad muss sie wegen der Feuchtigkeit mindestens die Schutzklasse IP44 vorweisen, um einen Kurzschluss zu vermeiden. Im Außenbereich empfehlen sich Solarleuchten, vor allem wenn es sich um die Südseite mit viel Lichteinfall handelt.

Zuletzt angesehen